02.04.2007 Mistral, Bora & Co. (Wetter)

 

Die Zeitschrift SEGELN bringt im Heft Nr. 4 (April) die zweite Sonderbeilage „Wetter Spezial“ heraus. Diese Beilage befasst sich insbesondere mit den Windverhältnissen des Mittelmeeres, welche wesentlich durch die Topographie des Mittelmeerraumes geprägt werden, und zwar den gebirgigen Küsten im Nordwesten/Norden/Nordosten und den Wüstengebieten im Süden. Dazu kommen noch:

 

 

Nicht zu vergessen sind jedoch auch die diversen Küsteneffekte (z.B. auf-/ablandiger Wind; Fallwinde, Kap- und Düseneffekte).

 

Bestimmte Wettersituationen in der Mittelmeerregion sind auf bestimmte Winde zurückzuführen:

 

 

Mit welchem Wind zu rechnen ist, kann der Wetterkarte entnommen werden. Aufbauend auf dem Wissen, dass der Wind bei einem Hoch im Uhrzeigersinn ums Hoch dreht und bei einem Tief entgegen dem Uhrzeigersinn, können wir dann z.B. ableiten, dass:

 

 

Quelle: SEGELN, Nr. 4/07 (Beilage Teil 2: Wetter Spezial) – www.segelnmagazin.de