06.12.11 Mittelmeer: Hurrikangefahr? (Wetter)

 

In der YACHT bezieht der Meteorologe Dr.M.Sachweh Stellung zum Thema:

 

„… ziehen bald Hurrikans über das Mittelmeer?“

 

Seine Kernaussage lautet:

 

„… Bestimmte Zutaten bei der Entstehung des Sturms und auch sein Aussehen im Satellitenbild sind einem tropischen Hurrikan sehr ähnlich:

Sehr feuchte und verhältnismäßig warme Luftmassen, wie sie für das Mittelmeer im Herbst typisch sind, geraten durch Tiefdruckeinfluss in Rotation. Es bilden sich dadurch riesige Gewitterzellen, die dem jungen Tief erst den richtigen „Kick“ geben und den Wirbel verstärken.

Entscheidend für eine solche Entwicklung ist das im Herbst noch ziemlich warme Wasser. Diese Extremstürme im Mittelmeer beziehen ihre Energie wesentlich aus der feuchtwarmen Luft über dem Meer. Da die Temperaturen des Mittelmeers aber niedriger sind als in der Karibik und die Gewässer auch nicht genügend Strecke für die Entwicklung des Wirbelsturms bieten, werden die Stürme auch nicht die Gewalt eines Hurrikans wie in der Karibik erreichen.“

 

Quelle: YACHT, Nr. 25-26/11, S.30 – www.yacht.de